Patchpanel - Patchfeld

Ein Patchpanel oder Patchfeld genannt, ist ein Verteilelement für Kabel, das für den Aufbau komplexer Kabelstrukturen in Gebäuden eingesetzt wird. Gängig sind Patchpanel zur Verteilung von Netzwerkkabeln, Telefonkabeln oder Glasfaserkabeln, insbesondere bei strukturierten Verkabelungen. Es zählt in der Regel zu den passiven Komponenten eines Netzwerkes; aktive Komponenten sind zum Beispiel Switches, Router.

Ein Patchpanel stellt eine Reihe von durchnummerierten Buchsen (auch Ports genannt) bereit, in die Kabel gesteckt werden können. An der Rückwand sind die Buchsen mit Kabeln versehen, die Verbindungen zu anderen Patchpanel oder fest installierten Anschlussdosen im Gebäude herstellen. Im Falle von Netzwerkkabeln kommen in der Regel RJ45-Buchsen zum Einsatz. Ein Patchpanel verfügt im Allgemeinen über keinerlei Computer-Intelligenz, es stellt lediglich Ports bereit.

Patchpanel werden meist in 19-Zoll-Verteilerschränken untergebracht, um alle ankommenden Kabel an einem zentralen Punkt zu verwalten. Dies erhöht die Übersichtlichkeit in komplexen Installationen und macht die Wartung einfacher.

Dieser Artikel stammt komplett oder zum Teil aus der Datenbank des Wikipedia, er wird durch die GNU FDL lizenziert.

Aktuell - Neuheit

Dataport
Wasser- und Luftgekühltes
Rechenzentrum


Elektriker Bremen | Elektroinstallation Bremen | Beleuchtungsplanung / Beleuchtungsberechnung | Wassergekühlte Serverschränke
Brandmeldeanlagen & Rauchfrüherkennung